• Hormontherapie - ja, aber natürlich !

    • Die körpereigenen Hormone sind das "Betriebssystem" unseres Körpers. Sie steuern sämtliche Stoffwechselfunktionen, unsere Gefühle, unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit ,unsere Lust, Attraktivität, Haut,  Haare, Stimmung und vieles vieles mehr.
      Wird das Zusammenspiel der einzelnen Hormone gestört, hat dies weitreichende Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Es kommt zu Symptomen, die auf den ersten Blick scheinbar nichts mit Hormonen zu tun haben: Depressionen, Migräne, Herzrhythmusstörungen, Erschöpfungszustände, Burn-out-Syndrom, Fibromyalgie, Hashimoto Schilddrüsenerkrankung, ...

      Viel zu selten wir din unserer "Kassenmedizin" an ein hormonelles Ungleichgewicht gedacht. Der Patient gerät auf eine Odyssee von Facharzt zu Facharzt ohne eine Besserung zuerfahren. Wie auch?

      Aber man kann diese Symptome behandeln - natürlich.

      Daher macht es Sinn, einen genaueren Blick auf die Hormone zu werfen und diese mittels eines Speicheltests zu untersuchen. Es gibt nicht den "Hormonmangel". Die Hormone spielen zusammen und beinflussen sich gegenseitig. Sie verstärken gegenseitig ihre Wirkung oder schwächen diese ab. Es ist ein Orchester, das nur gut klingt, wenn das Zusammenspiel gewährleistet ist.
      Über eine exakte Anlayse der hormonellen Verhältnisse über den Speicheltest können Defizite ermittelt und dann mittels bioidentischen, also baugleichen Hormonen ausgeglichen werden.

      Bioidentische Hormone sind die exakte Kopie unserer körpereigenen Hormone und somit unserem Körper bekannt. In Form von Cremes werden die Hormone dann auf die Haut aufgetragen.

      Ob Sie womöglich unter einem Hormonungleichgewicht leiden, können Sie unten unter der Rubrik "Hormoncheck" herausfinden. 

      Übrigens: auch Männer haben Hormone ! Erst in den letzten Jahren rückt es in den Fokus der Medizin, dass auch Männer unter Symptome leiden, die durch ein hormonelles Ungleichgewicht hervorgerufen werden. testosteron ist das Hormon, was die männliche Identität ausmacht. Sinkt es hat dies Folgen sowohl für die männliche Psyche, als auch auf den gesamten Körper. Die Muskelmasse sinkt, der "Wohlstandsbauch" wächst. Das Risiko für Herzinfarkt, Prostataproblme und Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus steigt an.  Interessante Informationen finden Sie unter diesem Link. Aber denken Sie daran. Es ist selten ein Hormon alleine, dass Beschwerden hervorruft. Vielmehr ist es wichtig, dass das gesamte "Orchester" richtig spielt.

      Die Kosten der  Behandlung mit bioidentischen Hormonen wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und stellt somit eine Selbstzahlerleistung dar.







       

    • Die bioidentische Hormontherapie orientiert sich an der Natur: Es wird das Gleichgewicht des hormonellen Zusammenspiels wieder hergestellt.
      Die Voraussetzung für eine Therapie ist immer ein Speicheltest, um zu diagnostizieren, welche Hormone fehlen. 

      Der Speicheltest
      Über einen Speicheltest kann man den Hormonspiegel bestimmen. Das ist notwendig für eine individuelle Therapieplanung.
      Der Speicheltest wird Ihnen von unserer Praxis nach Hause geschickt. Fordern Sie ihn einfach über unsere Homepage www.praxis-laupheim.de oder telefonisch an.
      Die Durchführung:
      Essen Sie am Abend vor dem Speicheltest kein Fleisch und keine Kuhmilchprodukte, da diese die Werte verfälschen können.
      Zwischen dem letzten Auftragen von bioidentischen Hormonen und dem Speicheltest sollten mindestens 12 Stunden liegen.

      Frauen mit regelmäßigem Zyklus:
      Frauen mit regelmäßigen Zyklus sollten den Test am Tag 22.(+/- 2 Tage)  ihrer Periode durchführen .

      Frauen mit unregelmäßigem Zyklus
      Frauen mit unregelmäßigem Zyklus fürhen den Test in der dritten Woche nach der letzten Blutung durch. ist der Zyklus jedoch so durcheinander, dass sich der Zeitpunkt nicht exakt bestimmen läßt, führen Sie den Speicheltest unabhängig vom Zyklus durch. 

      Frauen ohne Zyklus
      Frauen ohne Zyklus, z.B. in den wechseljahren oder nach Gebärmutterentfernung können den Test jederzeit durchführen. 

      Männer
      Männer können den Speicheltest jederzeit durchführen. 
      Die bioidentische Hormontherapie ist nicht Gegenstand der Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und gilt somit als Selbstzahlerleistung. Die Kosten können somit auch nicht, auch nicht zum Teil, an die GKV weitergeleitet werden. Der Speicheltest kostet ca. 135 Euro, hinzu kommt die Beratung (die Erstberatung kostet 150 Euro) und die Kosten für die Hormoncremes.

       
      Kurz gesagt sind bioidentische Hormone die exakte Kopie unserer körpereigenen Hormone.

      Jedes Hormon hat seine eigen unverkennbare biochemische Struktur und passt wie ein Schlüssel in den dafür vorgesehenen Rezeptor (Schloß) an der Zielzelle und löst dort seine biologisch richtige Reaktion aus. (Schlüssel-Schloß-Prinzip)
      Bioidentische Hormone werden aus der Yamswurzel gewonnen und im Labor in die richtige Form gebracht. Sie besitzen danach die exakt identische Struktur unserer körpereigenen Hormone. Der Körper erkennt sie als “eigen” und macht keine Unterschiede in deren Wirkung.
      Ganz anders sieht es mit der Pille und Co aus.  Kurz gesagt sind sie körperfremde Plagiate - wie nicht exakt kopierte Schlüssel, die nicht genau passen, abrechen oder auch die falschen Türen öffnen.
      Leider wird zum Teil auch von Fachleuten alles, was eine hormonähnliche Wirkung hat,  als “Hormon” bezeichnet. Das verunsichert die Patienten. Aus diesem Grunde sollten sie als das bezeichnet werden, was sie nämlich tatsächlich sind: “Medikamente mit hormonähnlicher Wirkung”.
      Wechseljahrsbeschwerden, Schilddrüsenprobleme, Migräne, starke Regelschmerzen, starke Regelblutung, Schwindelgefühle, Herzrasen, Prostatabeschwerden, Inkontinenz, PMS (Prämenstruelles Syndrom), Osteoporose, vermehrtes Schwitzen, Hitzewallungen, Blutdruckschwankungen, Angst- und Panikattacken, Depressionen, Erschöpfung bis hin zum Burn-out, Fibromyalgie und vieles andere mehr...

      Naturidentische Hormone sollten so lange verabreicht werden, solange Beschwerden bestehen. Aus der Erfahrung der letzten Jahrzehnte wissen wir aber, dass selbst eine jahrelange Verabreichung der Hormone bei regelmäßiger Kontrolle unbedenklich ist.

      Hormoncremes sind in Deutschland rezeptpflichtig - aus gutem Grund. Denn schließlich haben wir es hier mit hochpotenten Wirkstoffen zu tun, deren Verordnung und Kontrolle in die Hand eines Fachmannes /-frau gehört. Bitte bestellen Sie ein Folgerezept in unserer Praxis.
      Da die Therapie individuell auf Sie abgestimmt ist, müssen die Cremes auch individuell für Sie angefertigt werden. 
      Testen Sie sich, ob Sie unter einer hormonellen Störung leiden. Je mehr Punkte auf Sie zutreffen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie unter einer hormonellen Dysbalance leiden. 

      Hormoncheck für Frauen

      Hormoncheck für Männer
    • Bestellung eines Speicheltests

      Wünschen Sie die Zusendung eines Speicheltests? Dann fordern Sie ihn hier bitte per Email an

    • Bitte tippen Sie die Buchstaben in das dafür vorgesehene Feld.

    • Buchempfehlungen:
       


       
      Krank ohne Grund
      Hormone aus dem Lot
      Von Dr. A. F. Scheuernstuhl
      ISBN 978-3-00-054774-44 (Printausgabe)
      (D) 14,99 €

       
      BUCH – Pille, Spirale & CO. Nebenwirkungen was tun?
      Verhütung? Ja, aber natürlich!

      Von Dr. A. F. Scheuernstuhl
      Was ist die Pille wirklich? Was macht sie? Woher kommen die Nebenwirkungen? Was kann Frau tun?
      Deutsche Originalausgabe
      2. Auflage 2017
      © Indriel Verlag – Institut Hornung, www.institut-hornung.de
      ISBN 978-3-00-054774-44 (Printausgabe)
      (D) 19,50 €
       
      „Natürliche Hormontherapie“
      Dr. A. F. Scheuernstuhl / HP A. Hild
      Alles Wissenswerte über Hormone, die Ihre Gesundheit nebenwirkungsfrei ins Gleichgewicht bringen können.
      erschienen im Verlag Aurum, J. Kamphausen Mediengruppe GmbH, Bielefeld
      Erweiterte und überarbeitete Neuauflage September 2014, 256 Seiten, Broschur
      ISBN 978-3-89901-959-9 (Printausgabe)
      (D) 14,80 €