Titelbild
  • Mikrochirurgische Entfernung von Hautveränderungen

    • Makellose Haut?

      Warzen, Fibrome, Besenreiser, Altersflecken: Das sind alles Hautveränderungen die vorwiegend mit zunehmendem Alter auftauchen und als ästhetisch unschön empfunden werden. Vor allem dann, wenn sie für alle sichtbar im Gesicht entstehen. In manchen Fällen führt das sogar zu psychischen Beeinträchtigungen. 
      Ab sofort können wir Ihnen nun weiterhelfen!

      Wir arbeiten mit einer besonderen mikrochirurgischen Methode, mit der Störungen auf der Hautoberfläche sanft, aber wirksam entfernt werden können. 
      Durch gezieltes Einbringen einer Goldsonde und die Verknüpfung von Gleichstrom und Hochfrequenz werden nur die Gefäße und Zellen der störenden Struktur zerstört und vom Körper abgebaut. Umliegende Hautstrukturen sind nicht oder nur unbedeutend betroffen. Somit kommt es nicht zu Narben oder Entzündungen. 

      Diese Methode wird u.a. bei folgenden Indikationen eingesetzt:
       
      • Besenreiser
      • Couperose
      • Angiome
      • Teleangiektasien
      • Warzen
      • Fibrome
      • Falten
      • Altersflecken
      • Xanthelasmen


        Praxis-Termin online buchen

       

      Die mikrochirurgische Entfernung von Hautveränderungen ist in aller Regel keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird über die Gebührenordnung für Ärzte in Rechnung gestellt. Je nach Aufwand kostet eine Behandlung zwischen 50 und 120 Euro